FANDOM


Castle
Staffel 2, Episode 2
The Double Down
Originaltitel The Double Down
Erstausstrahlung (USA) 28. Sep. 2009
Erstausstrahlung (DE) 24. Apr. 2010
Regisseur Rob Bowman
Drehbuch David Grae
Episodenübersicht
Vorherige
Tödliche Schulden
Nächste
Das neue Gesicht
Wettfieber ist die zweite Episode der zweiten Staffel von Castle.

Castle und Beckett ermitteln im Mordfall eines Paartherapeuten, während Ryan und Esposito den Mord an einem Mann im Central Park aufklären müssen. Castle wettet mit den beiden, dass er und Beckett ihren Fall schneller aufklären können, erreicht jedoch bald eine Sackgasse in seinen Ermittlungen. Doch dann stellt sich heraus, dass die beiden Opfer eine Verbindung haben.

HandlungBearbeiten

Da Vollmond ist im NYPD das Chaos ausgebrochen; alle Arten von Gestalten sind auf der Polizeiwache festgenommen worden. Während Beckett seelenruhig ihrer Arbeit nachgeht, beobachtet Castle mit Vergnügen das Spektakel. Dann werden sie zu einem neuen Tatort berufen: Das Opfer ist Ashley Cosway, eine Paartherapeutin. Auf dem Tisch befindet sich Essen für zwei Personen, sodass das Team zunächst herausfinden will, mit wem Ashley vor ihrem Tod gegessen hatte. Auf Ashleys Gesicht wurden unter anderem die Worte "Psycho the Rapist" und "Your Out Of Time" geschrieben; der Rechtschreibfehler im zweiten Satz fällt Castle sofort auf. Während Castle und Beckett mit Ashleys Ehemann Jason reden, erhalten Ryan und Esposito die Nachricht über einen weiteren Mord. Beckett schickt die zwei zum neuen Tatort. Das Opfer heißt Frank Anderson und wurde von hinten erschossen; alles sieht nach einem Raubmord aus.

Zurück im NYPD: Während Beckett telefoniert, erkundigt sich Castle bei Ryan und Esposito über ihren Mordfall. Er bietet ihnen seine Hilfe an, woraufhin Ryan und Esposito entgegnen, dass sie seine Hilfe nicht bräuchten. Castle schlägt eine Wette vor: Wer seinen jeweiligen Fall zuerst löst, gewinnt 50 Dollar. Ryan und Esposito steigen ein, doch Esposito macht Castle ausdrücklich klar, dass er Beckett nichts von dieser Wette erzählen darf.

Am nächsten Tag befragen Castle und Beckett Ashley Cosways beste Freundin Brenda, eine Anwältin, mit der sie vor ihrem Tod gegessen hatte. Sie erzählt ihnen, dass Ashley wissen wollte, wie man eine einstweilige Verfügung bekommen könne; Ashley schien am Vortag mit einem ihrer Patienten Probleme zu haben. Brendas Alibi kann verifiziert werden, sodass Beckett sich nun auf Ashleys Patienten konzentrieren will. Die Suche ergibt einen Hal Ross, der schon einige Anzeigen wegen Schlägereien hat. Von Ross erfahren sie, dass in der Sitzung vor ihm einiges passiert war und viel geschrieen wurde. Zurück im NYPD sehen Castle und Beckett in Cosways Terminkalender nach und stoßen auf einen Evan Hinkle. Als Castle für einen Moment allein ist, steckt eine andere Polizistin ihm Geld zu: Sie hat von der Wette mit Ryan und Esposito erfahren und will auf Castle und Beckett setzen. Als Castle daraufhin sieht, dass Ryan und Esposito schon einen möglichen Verdächtigen haben, will er sie ausspionieren. Doch das endet schließlich darin, dass sie den Wetteinsatz erhöhen: Der Verlierer muss eine Woche lang ein Kleid zur Arbeit tragen und sich den Kopf rasieren.

Castle und Beckett befragen Hinkle, doch es stellt sich heraus, dass dieser am besagten Tag nicht bei Cosway in der Sitzung war, sondern abgesagt hatte. Von ihm erfahren sie jedoch, dass Ashley stattdessen mit ihrem Mann zu Mittag essen wollte. Beckett ruft bei dem Restaurant an und findet heraus, dass Ashley und Jason Cosway durch lauten Streit aufgefallen waren. Ihr wird klar, dass der Mann, der vor Hal Ross in Ashleys Zimmer herumgeschrien hat, Ashleys Ehemann gewesen ist. Da sich alle im Department sehr eigenartig verhalten, kommt Beckett schließlich auch der Wette auf die Spur und ist entrüstet. Doch als sie erfährt, dass Jason Cosway vor einem Monat eine Lebensversicherung in Höhe von drei Millionen Dollar auf Ashley abgeschlossen hat, setzt sie 100 Dollar auf sich und Castle.

Bei der Befragung von Jason Cosway ergibt sich nicht viel; Cosway behauptet, bei einem Basketballspiel gewesen zu sein. Als Ryan und Esposito von Castle erfahren, dass Beckett in die Wette eingestiegen ist, sehen sie sich das Basketballspiel an und entdecken in den Zuschauerrängen Jason Cosway. Damit ist Cosways Alibi gesichert und Castle und Beckett stehen wieder ohne Verdächtigen da. Als Castle am Abend nach Hause kommt, muss er seine Tochter trösten, die ein missglücktes Date mit Owen hinter sich hat.

Am nächsten Morgen müssen Castle und Beckett frustriert mitansehen, dass Ryan und Esposito eine neue Spur in ihrem Mordfall haben. Doch dann erhalten sie einen Anruf von Lanie. Als Castle und Beckett bei ihr in der Gerichtsmedizin ankommen, sind Ryan und Esposito ebenfalls dort – Lanie glaubt, dass beide Fälle verknüpft sind: Sowohl an Frank Andersons Leiche als auch an Ashleys Cosways wurden Spuren von Salzwasser gefunden, die aus exakt demselben Wasser stammen. Castle fällt ein, dass in Cosways Apartment ein Aquarium steht. Lanie erklärt, dass durch die Pumpe des Aquariums Spuren des Wasser in die Luft geraten, sodass es reicht, nur im Raum zu sein, um diese Spuren am Körper zu haben. Das würde bedeuten, dass Andersons und Cosways Mörder derselbe ist. Das Team einigt sich, die Wette sausen zu lassen.

Castle und Beckett befragen Jason Cosway und die Angehörigen von Frank Anderson, doch keiner erkennt das jeweils andere Opfer wieder. Andersons Tochter fällt jedoch ein Name von Cosways Patientenliste ins Auge, Grovner. Sie finden heraus, dass Grovner in einen Gerichtsfall mit Anderson verwickelt war, bei dem Ashley gegen Grovner aussagte. Doch als das Team Grovner festnehmen will, stellt sich heraus, dass dieser seit einer Woche einen Bewegungsmelder am Fuß trägt, da er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Er kann also nicht der Mörder sein.

Als Castle am nächsten Morgen ins Department kommt, sitzt Beckett bereits da und grübelt über den Fall. Sie sagt Castle, dass der Fall sie an den ihrer Mutter erinnere: Genau wie Frank Andersons Kinder musste sie den Tod ihres Elternteils verkraften, nur um dann zu erfahren, dass der Mord kein Zufall war, sondern einen Grund hatte. Ryan und Esposito kommen hinzu. Sie haben aus dem Labor erfahren, dass die Wasserspuren der Leichen nicht mit dem Wasser aus Cosways Aquarium übereinstimmen. Beckett schlägt vor, dass sie die Fälle tauschen, um frisch an die Sache herangehen zu können. Das bringt Castle auf die Idee, dass die beiden Hauptverdächtigen, Jason Cosway und Eric Marx, kein Alibi für den Mord der jeweils anderen Person haben. Jason Cosway könnte daher Frank Anderson getötet haben und Eric Marx Ashley Cosway.

Castle und Beckett fangen Jason Cosway bei der Arbeit ab und befragen ihn erneut. Als er nach dem Gespräch ins New York Wasser Taxi steigt, wird ihnen klar, was die Wasserquelle für die Salzwasserspuren der Opfer ist. Von Ryan und Esposito erfahren sie später, dass auch Eric Marx das Wasser Taxi zur Arbeit nutzt. Beckett erkennt, dass sie entweder ein Geständnis oder handfeste Beweise brauchen, um die zwei zu verhaften. Damit geht die Wette in eine zweite Runde: Wer zunächst ein Geständnis herausbekommen kann, gewinnt.

Während Castle und Beckett Cosway befragen, kümmern sich Ryan und Esposito um Marx. Castle und Beckett kommen wenig später in das andere Befragungszimmer und behaupten, dass Cosway ein Geständnis abgegeben hätte – was allerdings nicht stimmt. Doch der Trick zündet und Marx gesteht. Castle, Beckett, Ryan und Esposito einigen sich schließich darauf, dass keiner von ihnen die Wette gewonnen oder verloren hat.

CastBearbeiten

HauptcastBearbeiten

Gast StarsBearbeiten

Co-StarringBearbeiten

MusikBearbeiten

  • "Who Taught You To Live Like That?" - Sloan
  • "We Are Not The Losers (Anymore)" - Actionslacks

TriviaBearbeiten

  • Diese Episode wurde von 9.15 Mio Zuschauern gesehen.