FANDOM


Castle
Staffel 2, Episode 16
The Mistress Always Spanks Twice
Originaltitel The Mistress Always Spanks Twice
Erstausstrahlung (USA) 8. Mär. 2010
Erstausstrahlung (DE) 18. Okt. 2010
Regisseur Tom Wright
Drehbuch Kate Sargeant
Episodenübersicht
Vorherige
Cuba Libre
Nächste
Tick, Tick, Tick …
Die Domina schlägt immer zweimal zu ist die sechszehnte Episode der zweiten Staffel von Castle.

Eine Leiche, bedeckt mit Karamelsauce, wird auf einem Spielplatz gefunden und führt die Polizei in die Welt von Bondage- und Fetish-Clubs, was zu einigen Diskussionen bei Castle und Beckett führt. 

HandlungBearbeiten

Alexis hat vor, sich für das Cheerleading-Team ihrer Schule zu bewerben, wovon Castle wenig überzeugt ist. Martha sagt ihrem Sohn, dass er das Alexis ausprobieren lassen sollte. Dann wird Castle zu einem neuen Tatort gerufen: Die Tote wurde in Unterwäsche hängend an einem Klettergerüst auf einem Spielplatz gefunden, überall an ihr klebt Karamelsauce. Zudem wurden Handfesseln aus Leder gefunden, die Beckett auf ihren Hersteller überprüfen lassen will. Die Spur führt zu einem Laden namens Loveshack. Der Besitzer erkennt seine Ware wieder und kann ihnen sagen, dass er sie für Tyler Benton angefertigt hat. 

Von Benton, der Arzt ist, erfahren sie, dass die Tote Jessica Margoles heißt. Sie war seine Freundin. Er sagt ihnen auch, dass Jessica eine Arbeit über die Soziologie sexueller Dominanz schrieb und sie sich dafür mit Leuten aus der Szene traf. Später sprechen sie mit Jessicas Mitbewohnerin Danielle und treffen an der Universität auf Jessicas Kollegen Kelly und Matt, die mit Jessica um ein Stipendium konkurrierten. Sie sagen Castle und Beckett, dass Jessica vor ihrem Tod eigenartige Anrufe erhalten habe, in denen jemand stöhnte. Später sehen sich Castle und Beckett Jessicas Notizen an, die sie bei der Beobachtung von Dominas für ihre Thesis gemacht hat. Darin schreibt Jessica, dass sie in einer disfunktionalen Beziehung sei. Zudem kommt eine Lady Venom häufig darin vor und als sie von Esposito erfahren, dass Jessica vor ihrem Tod in "Lady Irina's House of Pain" angerufen hat, vermuten sie, dass Lady Venom dort arbeitet.

Als Castle und Beckett in "Lady Irina's House" ankommen, reden sie mit der Besitzerin des Etablissements, Lady Irina. Von ihr erfahren sie, dass Jessica selbst Lady Venom war. Als Beckett sie um eine Liste von Jessicas Kunden bittet, lehnt Irina aus Gründen der Privatsphäre jedoch vehement ab. Bevor sie gehen, spricht eine andere Domina sie an, Mistress Sapphire. Sie erzählt ihnen, dass sie gesehen hat, wie einer von Jessicas Kunden nach nur wenigen Minuten wieder ging und Jessica danach weinend in der Umkleide saß. Sie kann ihnen sagen, dass der Mann einen Arztkittel trug. Castle und Beckett befragen daraufhin erneut Tyler Benton, doch dieser ist schockiert, als er erfährt, dass Jessica eine Domina war. Er scheint also nicht der Mann im Arztkittel gewesen zu sein.

Esposito und Ryan, die Jessicas Thesisnotizen durchgegangen sind, sind derweil auf einen so genannten "Sam I Am" gestoßen, einen von Lady Venoms Klienten, der sie jedoch "bestrafen" wollte. In Jessicas Notizen über Sam I Am steht, dass er sie aufhängen und in Karamelsauce einschmieren wollte. Beckett kann daraufhin mit rechtlichen Mitteln dafür sorgen, dass Lady Irina ihre Kundenliste herausgibt. Sam I Am entpuppt sich als William Carraway. Er wusste nicht, dass Jessica seine Fantasien notierte, und ist schockiert, als er die Bilder der toten Jessica sieht. Carraway kann ein Alibi vorweisen. Das Team vermutet daher, dass jemand Zugang zu Jessicas Notizen gehabt haben muss und daher den Mord so detailgetreu nach Carraways Fantasien inszenieren konnte.

Castle und Beckett von Kelly, dass diese Matt ihre Schlüssel geliehen habe. Auf einem Foto sieht Castle Matt in einem Arztkittel: Ihnen wird klar, dass er es war, der Jessica in "Lady Irina's House" besucht hat. Bei seiner Befragung stellt sich heraus, dass er Jessica mit den Telefonanrufen belästigt hatte. Er gibt zu, ihre Notizen kopiert zu haben und auch, dass er ihr drohte, ihrem Freund von ihrem Job als Domina zu erzählen, wenn sie ihre Bewerbung für das Stipendium nicht zurückzieht. Sie gab nach und so brachte Matt ihr die Kopien ihrer Notizen zurück. Castle und Beckett gehen daher zu Jessicas Apartment, finden aber diese Kopien nicht. Von ihrer Mitbewohnerin Maggie erfahren sie, dass am Abend von Jessicas Tod eigenartigerweise ein Weinglas mit einem roten Lippenstiftabdruck auf dem Tisch stand. Castle erkennt die Farbe sofort als den Lippenstiftton von Lady Irina wieder. Als sie Irina befragen, beruft sie sich jedoch auf ihr Recht zu Schweigen. Ryan und Esposito können Beckett später sagen, dass auf Jessicas Kissen viel Speichel gefunden wurde, was darauf hindeutet, dass Jessica in ihrem Bett erstickt wurde.

Als Alexis am Abend nach Hause kommt, sagt sie ihrem Vater, dass das Cheerleaden doch nichts für sie sei, was Castle sehr glücklich macht. Er kommt plötzlich auf eine Idee und kehrt zurück aufs Revier. Man fand Speichel auf Jessicas Kissen, jedoch nicht auf dem Kissenbezug. Jemand muss den Kissenbezug daher gewaschen haben: Dafür kommt nur Danielle in Frage. Die disfunktionale Beziehung, über die Jessica in ihren Notizen schrieb, bezog sich auf sie. Als Jessica ihr sagte, dass sie ausziehen würde und Daniell zudem die Thesisnotizen las, wurde sie so wütend, dass sie Jessica umbrachte und den Tod so inszenierte, dass sie nicht verdächtigt wird. Sie gesteht. Auf dem Revier lernt das Team später Ryans Freundin Jenny kennen.

CastBearbeiten

HauptcastBearbeiten

Gast StarsBearbeiten

MusikBearbeiten

  • Patterns - Band of Skulls

TriviaBearbeiten

  • Diese Episode wurde von 9.11 Mio Zuschauern gesehen.