FANDOM


Castle
Staffel 2, Episode 3
Inventing the Girl
Originaltitel Inventing the Girl
Erstausstrahlung (USA) 5. Okt. 2009
Erstausstrahlung (DE) 12. Juli 2010
Regisseur Dwight Little
Drehbuch Moira Kirland
Episodenübersicht
Vorherige
Wettfieber
Nächste
Wer einmal lügt…
Das neue Gesicht ist die dritte Episode der zweiten Staffel von Castle.

Ein junges, aufstrebendes Model wird erstochen in einem Brunnen gefunden. Im Zuge ihrer Ermittlungen geraten Castle und Beckett in die Welt der Mode, während Alexis versucht, mit ihrem alten Babysitter in Kontakt zu treten. Ryan und Esposito erfahren derweil amüsante Neuigkeiten über Beckett.

HandlungBearbeiten

Am Frühstückstisch zwingt Martha ihren Sohn und ihre Enkelin dazu, mit ihr eine Szene zu proben, da sie wieder zu einem Casting geht. Castle wird per Telefon zu einem neuen Mordfall gerufen und nutzt die Gelegenheit, um zu fliehen. Das Opfer ist eine junge Frau. Castle fällt sofort auf, dass sie keine Schuhe anhat. Am Tatort findet Beckett ein Ticket für eine Party des Designers Teddy Farrow. Da das Opfer auch ein Kleid des Designers trägt, vermuten sie, dass sie für ihn gemodelt hat. Castle und Beckett finden Farrow bei der Fashion Week und er bestätigt ihren Verdacht: Das Opfer, Jenna McBoyd, war eines seiner Models, doch in letzter Zeit hätte sich Jenna paranoid und aggressiv verhalten. Von Farrow erfahren sie auch, dass sie noch Schuhe trug, als sie seine Party verließ. Im Gespräch mit Jennas bester Freundin Sierra, ebenfalls ein Model, erfahren sie, dass Jenna Farrows Favorit für dessen neue Kampagne war. Castle flirtet nebenbei mit einem Model, Rina, das ihn wiedererkennt, aber er erkennt sie nicht. Sie gibt ihm dennoch seine Nummer. Später reden Castle und Beckett mit Jennas Mann Travis, der ihnen sagt, dass Jenna in letzter Zeit Briefe und Photos eines Stalkers erhalten hatte.

Als Castle nach Hause kommt, erfährt er von Alexis, dass Martha den Part der verrückten Großmutter erhalten hat, die nach dem ersten Akt fernab der Bühne stirbt, und dass sie deswegen in ihrem Zimmer trauert. Er erzählt Alexis von Rina und Alexis sagt ihm, dass Rina mal ihre Babysitterin war. Castle ist entsetzt. Am nächsten Tag sind Castle und Beckett bei Lanie. Sie hat herausgefunden, dass Jenna nicht mit einem Messer, sondern mit einem langen, im Querschnitt rechteckigen Gegenstand erstochen wurde, der wahrscheinlich aus Glas war. In ihrem Blut befanden sich außerdem Spuren einer Speed-ähnlichen Substanz.

Zurück im NYPD sieht Castle, dass Beckett die Cosmopolitan-Ausgabe gekauft hat, auf deren Titelseite er abgebildet ist und in der ein großer Artikel über ihn, sein neues Buch und das NYPD steht. Ryan und Esposito kommen hinzu. Sie haben sich auf dem Dach des Hauses umgesehen, von dem aus die Stalkerfotos von Jenna gemacht wurden, und haben dort einige Indizien gefunden, die nun einen Fingerabdruck ergeben haben: Will James. Sie stürmen sein Apartment, doch er ist nicht dort. Sie finden nur eine Comp Card von Jenna, jedoch keine für Stalker typischen Massen an Fotos. Da kommt Will James in die Wohnung; sie nehmen ihn mit aufs Revier und befragen ihn. James' Alibi kann überprüft werden und es wird klar, dass er nicht der Mörder sein kann. 

Castle und Beckett befragen Jennas Ehemann Travis erneut und er erinnert sich, dass Jenna mit einem Fotografen, Wyatt Monroe, Probleme hatte. Sie kehren zurück zur Fashion Week und befragen ihn, doch Monroe scheint nicht verdächtig zu sein. Farrow präsentiert auf der Fashion Week schließlich das neue Gesicht der Kampagne, für das Jenna als Favoritin gegolten hatte: Es ist Sierra. Castle wird klar, dass Sierra ein eindeutiges Motiv für den Mord an Jenna hatte. Als er Rina sieht, beschließt er, sie auszufragen. Rina erzählt ihnen, dass Sierra hinterlistig sei und oftmals auch Drogen in die Drinks anderer Models gemischt habe. Ryan und Esposito erscheinen; sie haben den Datenchip der von Will James' Kamera rekonstruieren lassen. Auf James' Kamera befanden sich unzählige Fotos von Jenna, demnach war Will James also ihr Stalker. Auf seiner Kamera befanden sich zudem Fotos von Sierra, James' Freundin. Esposito kann ein Geständnis von James herauskriegen, in dem er gesteht, auf Sierras Anweisung hin Jenna gestalkt zu haben.

Castle und Beckett fragen Sierra aus, die den Mord an Jenna von sich weist. Sie erzählt ihnen, dass Jenna vor ihrem Tod bei Wyatt Monroe war, dem Fotografen. Zwischen ihnen gab es Probleme, da Jenna sich weigerte, mit Monroe zu schlafen. Beckett lässt Monroes Alibi überprüfen, das einige Lücken aufweist. Es stellt sich zudem heraus, dass Monroes Wohnung nahe des Tatorts liegt. Castle und Beckett gehen zu ihm. Während Beckett Monroe ausfragt, sieht sich Castle in der Wohnung um und findet nicht nur Jennas Schuhe, sondern auch einen gläsernen Award in Form eines Obelisken, der zu Lanies Beschreibung der Mordwaffe passt. 

Monroe wird zur Befragung ins NYPD gebracht. Er behauptet, Jenna nicht ermordet zu haben. Sie sei nach der Party zu ihm gekommen, um mit ihm zu reden. Tatsächlich habe sie geplant, Monroe zu einem Geständnis zu bewegen, dass er mit ihr schlafen wollte, um dies auf ihrem Handy aufzunehmen und später Farrow vorzuspielen. Monroe habe ihren Plan durchschaut, es kam zu einem Kampf und Jenna verließ die Wohnung. Monroe sagt ihnen, dass das aufgenommene Handygespräch Beweis genug sei, um ihn zu entlasten, doch dieses befand sich in Jennas Handtasche und diese ist nirgends zu finden. Zunächst glaubt Beckett Monroe nicht, doch dann wird ihr bewusst, dass Monroe in seinem Apartment erdrückende Beweise herumliegen ließ und nicht so dumm wäre, die Leiche direkt vor seinem Haus zu deponieren. Ihr wird klar, dass Monroe nicht der Killer sein kann.

Am nächsten Morgen beim Frühstück schwelgt Martha in alten Erinnerungen und trauert ihrer Jugend nach. Sie hat die Rolle der Großmutter abgesagt. Castle muntert seine Mutter auf. Er bekommt einen Anruf von Rina und macht mit ihr ein Date aus, was Martha missbilligt, doch Castle sagt ihr, dass ein anderer Plan dahinterstecke. Im NYPD hat man mittlerweile Jennas Handy per GPS gefunden. Das Team lauscht der Aufnahme, die das bestätigt, was Monroe aussagte. Nachdem die Wohnungstür zuknallt, hört man jedoch, wie Jenna jemanden wiedererkennt und dann umgebracht wird. Sie vermuten, dass es Travis war. Um ein Geständnis aus Travis herauszubekommen, blufft Beckett und behauptet, dass der Mord noch auf dem Handy aufgenommen wurde. Der Bluff funktioniert und Travis gesteht den Mord an Jenna.

Später äußert Beckett gegenüber Castle ihren Unmut, dass sie noch kein Exemplar seines neuen Romans mit Nikki Heat hat, deren Vorbild sie immerhin ist. Castle ist erstaunt, verspricht ihr aber, dass sie umgehend ein Exemplar erhält. Als Castle weg ist und Beckett sich an ihren Computer setzt, findet sie ein Foto von sich als Model für Tenniskleidung, das Ryan und Esposito gefunden haben. Sie erklärt, dass sie 17 war und Geld brauchte und droht ihnen, sollten sie dies jemals Castle erzählen.

Am Abend kehrt Martha in Castles Wohnung zurück, die den Part der Großmutter nun doch angenommen hat, nachdem die Produzenten sich bereit erklärt haben, ihren Tod am Ende des ersten Aktes groß zu inzenieren. Da klingelt es an der Tür: Es ist Rina. Castle hat sie eingeladen, damit Alexis mit ihr Zeit verbringen kann und Rina auch außerhalb der Modelwelt jemanden hat. Martha ist stolz auf die Fürsorglichkeit ihres Sohnes.

CastBearbeiten

HauptcastBearbeiten

Gast StarsBearbeiten

Co-StarringBearbeiten

MusikBearbeiten

  • We Swing - Jaconfetti
  • My Personal Moon - Madison Park

TriviaBearbeiten